Twiga Trick

Art. Nr.106

Spieleautorinen: Anja Wrede & Claudia Hartmann
Illustration: Anja Wrede

Ein Spiel mit rätselhaften Farbfolien für 2—4 Kinder ab 5.

Die Giraffe Twiga und ihre Freunde wundern sich sehr. Alle ihre braunen Flecken sind weg! Stattdessen haben sie überall bunte Flecken mit rosafarbenen und hellblauen Formen. Ist das etwa die rätselhafte Fleckeritis?
Jedes Kind hat Giraffenkarten vor sich liegen. Wer die gesuchten Formen durch geschicktes Ertasten aus dem Säckchen ziehen kann, darf nach und nach die eigenen Karten umdrehen. Und so dafür sorgen, dass die braunen Flecken wieder erscheinen.

Auf der Nominierungsliste DEUTSCHER LERNSPIELPREIS 2012

Der Siebenschläfer zwinkert

  • Die Farbfolien erzeugen überraschende Effekte, denn plötzlich verschwinden Formen in den Flecken. Alles andere bleibt sichtbar.
  • Die Folien regen die Kinder über das Spiel hinaus zum Experimentieren an.
  • 12 Holzformen sind im Stoffsäckchen … das Spiel fördert den Tastsinn.
  • Das Spiel wird gerne von Logopäden eingesetzt.
  • Hier erklärt Anja das Spiel für www.cliquenabend.de
  • Mit Farben experiemtieren: Ein kostenloster Downlwoad.

Twigas Farbentrick

  • Beim Test in Kindergarten und Hort riefen die Kinder oft: „Das ist ja Zauberei!” Darum war uns vom ersten Praxistest an klar, dass die Idee, mit verschiedenen Farbfolien zu arbeiten und Dinge verschwinden zu lassen, nicht nur für uns spannend ist.

Zurück